22. April 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax gibt nach

Steigende Renditen am US-Anleihemarkt haben am Freitag für einen weiteren Rücksetzer am deutschen Aktienmarkt gesorgt.

Gleich zum Handelsstart sackte der Dax wieder unter die Marke von 14.000 Punkten. Noch zur Wochenmitte erst war der Leitindex bis knapp unter 14.200 Punkte gestiegen und hatte damit einen Rekord aufgestellt. Der aktuelle Zinsanstieg bei US-Staatsanleihen, ausgelöst durch vage und insgesamt gelassene Äußerungen des US-Notenbankchefs Jerome Powell am Vorabend, hemmt nun erneut das Interesse an Aktien.

Der Dax gab im frühen Handel um 1,00 Prozent auf 13.915,64 Punkte nach. Damit zeichnet sich im Wochenverlauf allerdings immer noch ein Plus von knapp einem Prozent ab. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen sank am Freitag um 1,19 Prozent auf 30.939,44 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor am Freitagmorgen 1,09 Prozent auf 3664,37 Punkte.