16. Oktober 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax hält trotz Rückschritt Marke von 15.000 Punkten

Nach einem stabilen Wochenauftakt ist der deutsche Aktienmarkt am Dienstag wieder gesunken. Der Dax notierte im frühen Handel 0,71 Prozent tiefer bei 15.091,35 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,4 Prozent auf 33.400,95 Zähler. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone büßte rund 0,8 Prozent ein.

Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sprach von einem «erbitterten Kampf» zwischen Bullen und Bären, der sich an den hohen Handelsumsätzen zeige. «Die einen versuchen, bei Rücksetzern billig in den Markt hineinzukommen, und die anderen versuchen, bei Kursanstiegen möglichst teuer herauszukommen.» Die weitere Richtung sei offen – kurz bevor Unternehmen ihre Bilanzen für das abgelaufene Quartal vorlegen.

Anleger treiben unter anderem die Verschuldung vieler chinesischer Immobilienkonzerne sowie Inflationsgefahren um. Nahrung erhielten die Inflationssorgen von Daten, die eine Beschleunigung des Preisauftriebs in Deutschland signalisierten. Im September kletterten die Großhandelspreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 13,2 Prozent. Das war der stärkste Anstieg seit 1974.

Unter den Einzelwerten gehörten die Aktien von Gerresheimer mit einem Plus von 0,6 Prozent zu den wenigen Gewinnern im MDax. Eine hohe Nachfrage nach Glasampullen, Spritzen oder pharmazeutischen Kunststoffverpackungen gab dem Unternehmen Rückenwind.

Spitzenreiter im MDax waren die Papiere von Cancom, die um 5 Prozent nach oben schnellten. Der IT-Dienstleister will gut 9 Prozent seiner Aktien vom Markt zurückkaufen.

Nach dem rund elfprozentigen Kursabschlag vom Montag setzten die Titel von Teamviewer ihre Talfahrt fort und erreichten ein weiteres Rekordtief. Zuletzt wurden sie mit einem Minus von 1,5 Prozent gehandelt. Zuvor hatte die Deutsche Bank die Papiere abgestuft. Analyst Gianmarco Conti sieht in der jüngsten Gewinnwarnung des Softwareherstellers nicht nur ein Großreinemachen. Das Ausmaß habe überrascht und klargemacht, dass dies nicht nur ein vorübergehender Rückschlag sei.