16. Oktober 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax mit geringen Einbußen

Der deutsche Aktienmarkt ist ohne Schwung in die neue Woche gestartet. Der Dax notierte gegen Mittag 0,11 Prozent tiefer bei 15.190,02 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte stieg um 0,11 Prozent auf 33.446,54 Zähler. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone sank um rund 0,2 Prozent.

Unter den Einzelwerten waren Bayer-Aktien mit einem Kursplus von 1,7 Prozent Spitzenreiter im Dax. Die Titel von Teamviewer gehörten mit einem Minus von 2,0 Prozent zu den schwächsten MDax-Werten. Die US-Investmentbank Morgan Stanley stufte die Aktien des Anbieters von Software für Fernwartungs- und Videokonferenzen herab. Teamviewer-Papiere waren in der vergangenen Woche infolge einer Gewinnwarnung eingebrochen.

Die Papiere von Morphosys rückten um 3,5 Prozent vor. Das Biotech-Unternehmen kann sich mit dem Entwicklungspartner Roche Hoffnung auf eine baldige Zulassung des Alzheimer-Medikamentenkandidaten Gantenerumab in den USA machen. Sollte Roche das Mittel auf den Markt bringen können, wird Morphosys am Verkaufserfolg beteiligt.

Die Aktien der Adler Group verloren 0,3 Prozent. Der jüngst in schwieriges Fahrwasser geratene Immobilienkonzern will mehr als 15.000 Wohneinheiten an LEG Immobilien verkaufen. Adler soll mit gut 10 Prozent an dem Immobilienportfolio beteiligt bleiben. Die Adler-Papiere waren in der Vorwoche nach Bilanzvorwürden eines Börsenspekulanten auf ein Rekordtief von gut 9 Euro abgestürzt, konnten sich zum Wochenschluss aber bis auf 12 Euro erholen.