22. April 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax präsentiert sich in Rekordlaune

Der Dax hat sich in Rekordhöhen bewegt. Dank der weiterhin guten Stimmung in Übersee hatte der deutsche Leitindex bereits im frühen Handel erstmals die Marke von 14.900 Punkten übersprungen und im Tagesverlauf bei knapp 14 927 Punkten einen Höchststand erreicht.

Der Dax pendelte den Tag über in einer engen Handelsspanne und stand am frühen Nachmittag 0,61 Prozent im Plus bei 14.908,50 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 0,57 Prozent auf 31.638,73 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx ging es um 0,5 Prozent nach oben.

Rückenwind für die Börsen diesseits des Atlantiks kommt vor allem aus den USA, wo inzwischen beachtliche Impffortschritte in der Corona-Krise erreicht wurden. Bis zum 19. April sollen 90 Prozent der Erwachsenen in den USA impfberechtigt sein, kündigte US-Präsident Joe Biden an.

Vor diesem Hintergrund zogen die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) an der Dax-Spitze um 3,8 Prozent an. Für die Papiere von Daimler und BMW ging es um mehr als ein Prozent beziehungsweise knapp zwei Prozent nach oben. Europaweit erholten sich Bankaktien von ihren zu Wochenbeginn erlittenen Verlusten. Im Dax zählten die Aktien der Deutschen Bank mit einem Plus von mehr als ein Prozent zu den Favoriten. Die Anteilsscheine der Commerzbank gewannen im MDax rund zwei Prozent.

Der Euro gab weiter nach und notierte zuletzt bei 1,1733 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt auf 1,1784 (Freitag: 1,1782) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8486 (0,8487) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,39 Prozent am Vortag auf minus 0,33 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,30 Prozent auf 144,69 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,40 Prozent auf 170,87 Punkte.