19. September 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax weiter auf Erholungskurs

Der Dax hat verlorenen Boden gut gemacht. Nach der schwachen Vorwoche fanden sich zum niedrigen Kursniveau wieder mehr Käufer bereit, auf Aktien zu setzen.

Im Handelsverlauf war der deutsche Leitindex in Richtung der Marke von 15.800 Punkten herangerückt, am Nachmittag notierte er noch mit einem Aufschlag von 0,94 Prozent bei 15.755,97 Zählern.

Während sich der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte hingegen zu Wochenbeginn weiterhin schwertat und um 0,27 Prozent auf 35.994,32 Punkte fiel, stand auch in Europa die Börsenampel klar auf Grün: Der EuroStoxx 50 rückte um 0,88 Prozent auf 4207,04 Punkte vor.

Auf Unternehmensseite standen Zooplus im Fokus. Im Bieter-Wettstreit um den Tierbedarfshändler erhöhte der Finanzinvestor Hellman & Friedman seine Offerte um fast ein Fünftel auf 460 Euro je Aktie in bar. Die Aktien stiegen in der Folge auf einen Rekord, zuletzt lagen sie noch mit mehr als 9 Prozent im Plus bei 473,40 Euro und damit klar über dem Angebot.

Im Dax waren im Einklang mit dem europäischen Branchentrend Autobauer und -zulieferer gefragt Continental, Daimler und BMW kletterten jeweils um mehr als 3 Prozent, einzig Volkswagen-Vorzüge hinkten mit einem Plus von 0,8 Prozent hinterher.

Auto1 setzten ihre Talfahrt fort und rutschten auf ein weiteres Tief seit dem Börsengang im Frühjahr, zuletzt notierten sie knapp 3 Prozent niedriger. United Internet dämmten ihre anfänglich höheren Verluste auf rund 1,4 Prozent ein. Hier belastete, dass der Internetkonzern rund einen Monat nach der Ankündigung sein Aktienrückkaufprogramm vorzeitig beendet. Zu den Favoriten im MDax zählten Fraport, die Aktien verteuerten sich nach endgültigen Verkehrszahlen um rund eineinhalb Prozent.

Der Euro startete mit Verlusten in die neue Woche und wurde zuletzt mit 1,1783 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag noch auf 1,1841 Dollar festgesetzt. Am Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,40 Prozent am Freitag auf minus 0,39 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,15 Prozent auf 145,11 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,05 Prozent auf 171,84 Punkte vor.