22. Januar 2021

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax erholt sich von jüngstem Rückschlag

(Urheber/Quelle/Verbreiter: )

Dax erholt sich von jüngstem Rückschlag

Börse in Frankfurt:

Der Dax hat sich von seinem jüngsten Kursrücksetzer erholt. In der ersten Stunde nach der Eröffnung gewann der Leitindex 0,90 Prozent auf 13.232,02 Zähler.

Für den MDax der 60 mittelgroßen Werte ging es zu Wochenbeginn um 0,20 Prozent auf 29.668,30 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,9 Prozent.

An der Dax-Spitze machten mit einem Plus von drei Prozent Munich Re ihre Freitagsverluste wett. Eine frische Kaufempfehlung der Bank of America für die Titel des Rückversicherers half. BASF profitierten von einer Hochstufung durch die Credit Suisse mit plus 2,2 Prozent. Vermeintlich defensive Werte aus dem Immobiliensektor waren hinten im Dax: Vonovia und Deutsche Wohnen verloren jeweils knapp ein Prozent.

Die Krisengewinner-Papiere des Essenslieferdienstes Delivery Hero und des Kochboxenversenders Hellofresh waren vorbörslich noch sehr fest, zuletzt sah das mit einem Plus von nur noch 0,5 Prozent für Delivery Hero und einem Minus von 1,7 Prozent für Hellofresh etwas anders aus.

Im SDax sackten die Titel von Hornbach Holding und Hornbach Baumarkt um jeweils rund fünf Prozent ab. Auch Hornbach gilt als Krisengewinner, doch nun sorgt die im Zuge des Lockdowns beschlossene Schließung des Einzelhandels, die vielerorts auch Baumärkte trifft, offenbar doch für einen Dämpfer.

Auf die 1:5-Niederlage gegen Stuttgart und der anschließenden Trainer-Entlassung von Lucien Favre reagierten auch die Aktien-Anleger von Borussia Dortmund enttäuscht. Die Aktien gaben um knapp ein Prozent nach.

Nordex rückten dafür um viereinhalb Prozent vor. Ein Händler verwies auf eine von der Koalition vereinbarte schnellere Expansion erneuerbarer Energien.

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,

Der Beitrag Dax erholt sich von jüngstem Rückschlag erschien zuerst auf wirtschaftsticker.