30. September 2022

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax gibt wieder nach

In einem unruhigen Umfeld hat der Dax nach seiner Vortages-Stabilisierung kräftig eingebüßt. Am Nachmittag stand der deutsche Leitindex 1,36 Prozent tiefer auf 13.479,56 Punkten.

Auf Wochensicht und für den endenden Januar liegt er aktuell im Minus. Der MDax der mittelgroßen Werte sank zuletzt um 0,67 Prozent auf 31.251,41 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,6 Prozent.

Leichte Sorgen bereiten manch einem Anleger die heftigen Schwankungen bei einigen Einzelwerten. Hintergrund ist das Ringen zwischen Kleinanlegern und professionellen Investoren wie Hedgefonds, das sich inzwischen auf den Gesamtmarkt auszuwirken beginnt.

Dabei pushen einige Kleinanleger über Online-Netzwerke in den USA einzelne Werte, bei denen Hedgefonds auf fallende Kurse setzen. Ausgangspunkt waren in dieser Woche die extremen Kurskapriolen der Aktien des US-Videospielhändlers Gamestop und anderer Unternehmen am US-Finanzmarkt. Das Thema hat in den USA nun die politische Ebene erreicht.

Hierzulande fielen diesbezüglich im Wochenverlauf mit starken Schwankungen vor allem Varta und Evotec auf. Nach ihren Kursexplosionen in dieser Woche verbuchten beide am Freitag hohe Verluste zwischen sieben und neun Prozent.

Mit Zahlen im Blick stand Daimler – und stach positiv heraus. Der Autobauer verdiente dank eines starken Schlussquartals im vergangenen Jahr deutlich mehr als erwartet. Am Nachmittag waren Daimler-Papiere noch knapp im Plus und damit unter den Dax-Favoriten.

Im Fokus bei Europas größtem Softwarehersteller SAP standen weniger die endgültigen Zahlen, sondern der US-Börsengang der Marktforschungstochter Qualtrics. Mit den Erlösen daraus will SAP vorwiegend die Schulden senken. Allerdings ist auch eine Erhöhung der Dividende im Gespräch. Am Freitag konnten sich SAP-Aktien dem schwachen Markt nicht entziehen und verloren mehr als zwei Prozent.

Der Euro kostete am Nachmittag 1,2133 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2091 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,58 Prozent am Vortag auf minus 0,54 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,16 Prozent auf 146,06 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,27 Prozent auf 177,10 Punkte zu.