18. Mai 2022

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax legt nach Rücksetzer wieder zaghaft zu

Börse in Frankfurt:

Nach den Verlusten vom Freitag und einem nochmals schwachen Handelsstart hat sich der Dax am Montag stabilisiert. Er schaffte es zurück über die 13.800 Punkte. Am Nachmittag gewann er 0,24 Prozent auf 13.821,14 Zähler.

Am vergangenen Freitag hatten die Anleger vorübergehend Gewinne mitgenommen, nachdem der Leitindex über 14.000 Punkten in Rekordhöhen vorgedrungen war. Neuerdings bremst ein erwarteter strengerer Corona-Lockdown die Risikofreude, Bund und Länder wollen an diesem Dienstag über die Lage in Deutschland beraten. Außerdem warten Investoren auf die Einführung von Joe Biden als neuer US-Präsident am Mittwoch.

Nach dem Rücksetzer vom Freitag griffen die Anleger auch bei den mittelgroßen deutschen Werten vereinzelt wieder zu. Der diese abbildende MDax brachte es zuletzt mit 31.178,91 Punkten sogar auf ein Plus von 0,46 Prozent. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor aber noch 0,1 Prozent an Wert.

Für eine möglicherweise noch klarere Erholung fehlten auch frische Impulse aus den USA, wo der Aktienhandel zum Wochenstart wegen eines Feiertages ruht. Positive Ansätze brachte nur ein überraschend robustes Wirtschaftswachstum in China, was in Zeiten der Krise etwas Hoffnung für deutsche Exporte macht.

Der Euro wurde zuletzt mit 1,2066 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs vor dem Wochenende noch etwas höher auf 1,2123 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite auf minus 0,56 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg knapp um 0,01 Prozent auf 146,18 Punkte. Der Bund-Future gab zuletzt um 0,21 Prozent auf 177,31 Punkte nach.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten,