25. Mai 2024

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax steigt – Technologieaktien gefragt

Auf dem deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Mittwoch wieder vorgewagt. Der Dax notierte am Vormittag 0,51 Prozent höher bei 15.218,54 Zählern. Trotz der Gewinne wollen Beobachter noch keinen großen Drang nach Aktieninvestments ausmachen. Nach den Kursturbulenzen im Bankensektor in der vergangenen Woche und der Unsicherheit um den Kurs der Notenbanken warteten viele Marktteilnehmer ab, hieß es.

Daten zum Verbrauchervertrauen gaben den Anlegern etwas Grund zum Optimismus: In Deutschland verbesserte sich das Konsumklima dank positiver Einkommenserwartungen zuletzt weiter, wenn auch auf niedrigem Niveau. Nun werden mit großer Spannung die am Donnerstag anstehenden vorläufigen Inflationsdaten erwartet.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte stand am Vormittag mit 0,15 Prozent im Plus bei 26.601,77 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,76 Prozent auf 4200,02 Zähler nach oben.

Im Dax sicherten sich die Papiere des Halbleiterherstellers Infineon mit viel Vorsprung den Spitzenplatz. Sie verteuerten sich nach einer Erhöhung der Umsatz- und Ergebnisprognose um zuletzt 7,7 Prozent. In das positive Bild passen laut Marktbeobachtern Aussagen des US-Chipherstellers Micron. Dieser habe signalisiert, dass die schlimmsten Zeiten für die Branche wohl vorüber sind. Der gesamte Technologiesektor in Europa war gefragt. Im MDax verteuerten sich etwa die Papiere des Halbleiterausrüsters Aixtron um 2,6 Prozent.

Ein laut einem Händler überzeugender Quartalsbericht und Ausblick des Sportartikelherstellers Lululemon stützte derweil auch die Kurse von Adidas und Puma mit jeweils mehr als ein Prozent Aufschlag.

Dass der kuwaitische Staat gut ein Viertel seiner Mercedes-Benz-Aktien verkauft, setzte die Papiere des Autobauers unter Druck. Sie verloren am Dax-Ende 2,3 Prozent.