29. Januar 2022

Börsenprofi

Die Börsen im Überblick

Dax weiter auf Rekordkurs

Der Dax hat am Donnerstag seinen Rekordlauf fortgesetzt. Am Nachmittag hielt sich das deutsche Börsenbarometer bei 16.251,52 Punkte auf Vortagesniveau stabil. Stützend wirkte der nach wie vor schwache Euro.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel gab um 0,14 Prozent auf 36.059,21 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,07 Prozent.

Unter den Einzelwerten zogen im Dax vor allem die Aktien von Continental die Aufmerksamkeit auf sich und büßten als Schlusslicht 3,7 Prozent ein – angesichts der Ermittlungen zur Diesel-Abgaskrise.

Die Favoriten im Leitindex waren mal die Anteile von Siemens Healthineers, mal die von Covestro. Am Nachmittag hatten die Aktien des Kunststoffherstellers mit plus 3,8 Prozent die Nase vorn. Dicht dahinter folgten die Papiere des Medizintechnikunternehmens mit plus 3,7 Prozent. Aussagen des Triebwerksbauers MTU zum Ausblick sorgten nicht lange für Gewinne. Zuletzt ging es um 0,5 Prozent abwärts.

Im MDax nahmen die Aktien von Thyssenkrupp die Index-Spitze ein mit plus 6,3 Prozent. Der Stahl- und Industriekonzern gab etwas bessere Jahreszahlen als erwartet bekannt, auch der Ausblick überzeugte.

CTS Eventim gaben um 0,7 Prozent nach. Der Veranstalter und Tickethändler meldete zwar für das dritte Quartal steigende Umsätze und auch einen Anstieg des bereinigten Ergebnisses aus dem operativen Geschäft, doch eine Prognose für das Gesamtjahr gab es nicht.

Der Euro wird zurzeit mit 1,1333 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag allerdings noch etwas tiefer, nämlich auf 1,1316 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,36 Prozent am Vortag auf minus 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,06 Prozent auf 144,93 Punkte. Der Bund-Future rückte um 0,07 Prozent auf 171,09 Zähler vor.